catlinafilm

  • Katzorke & Schöwerling

catlinafilm ist eine in Berliner Film- und Medienproduktion, die sich in ester Linie dem kreativen, künstlerischen Film und Dokumentarfilm verschrieben hat.

Viele unserer Filme haben einen ungewöhnlichen, gerne auch genreübergreifenden Charakter. Bei diesen Cross-over-Projekten wie auch den "direkten" Filmwerken legen wir großen Wert darauf, unserem künstlerischen Anspruch nahezukommen. Unsere Werke werden bestimmt von einer unerwarteten und unterhaltsamen Erzählform. Das können experimentelle Mischformen von Genres sein – z.B. Hörspiel und Dokumentarfilm oder das Zusammenspiel von authentischem Material mit computergenerierten 3D-Animationen – oder das Verlassen der "reinen" Präsentationsform, indem der Zuschauer "aktiv" gefordert wird.

Wir machen natürlich auch Filme mit formal weniger hohem künstlerischen In-/Output. Zahlreiche Informationsfilme z.B. aus dem medizinischen Bereich zeugen davon. Doch auch bei diesen Werken schöpfen wir aus den vielfältigen Erfahrungen unserer anderen Filme und lassen so auch hier eine kreative Erzählform entstehen.

Unsere Dokumertarefilme leben von ihrer Authentizität. Wir verzichten immer auf Kommentare oder (bei nicht deutschsprachigen Filmen) übersetztes Voice-Over. Die Geschichten werden ausschließlich von der Protagonisten transportiert.

catlinafilm wurde 1999 vom Mechthild Katzorke und Volker Schöwerling gegründet. 2007 schloss sich die "befreundete" Filmproduktion "ANITA" von Katzorke und Schneider an und brachte zuvor entstandene Werke ein.

catlinafilm ist eine in Berliner Film- und Medienproduktion, die sich in ester Linie dem kreativen, künstlerischen Film und Dokumentarfilm verschrieben hat.

Viele unserer Filme haben einen ungewöhnlichen, gerne auch genreübergreifenden Charakter. Bei diesen Cross-over-Projekten wie auch den "direkten" Filmwerken legen wir großen Wert darauf, unserem künstlerischen Anspruch nahezukommen. Unsere Werke werden bestimmt von einer unerwarteten und unterhaltsamen Erzählform. Das können experimentelle Mischformen von Genres sein – z.B. Hörspiel und Dokumentarfilm oder das Zusammenspiel von authentischem Material mit computergenerierten 3D-Animationen – oder das Verlassen der "reinen" Präsentationsform, indem der Zuschauer "aktiv" gefordert wird.

Wir machen natürlich auch Filme mit formal weniger hohem künstlerischen In-/Output. Zahlreiche Informationsfilme z.B. aus dem medizinischen Bereich zeugen davon. Doch auch bei diesen Werken schöpfen wir aus den vielfältigen Erfahrungen unserer anderen Filme und lassen so auch hier eine kreative Erzählform entstehen.

Unsere Dokumertarefilme leben von ihrer Authentizität. Wir verzichten immer auf Kommentare oder (bei nicht deutschsprachigen Filmen) übersetztes Voice-Over. Die Geschichten werden ausschließlich von der Protagonisten transportiert.

catlinafilm wurde 1999 vom Mechthild Katzorke und Volker Schöwerling gegründet. 2007 schloss sich die "befreundete" Filmproduktion "ANITA" von Katzorke und Schneider an und brachte zuvor entstandene Werke ein.

Persönlichkeitsschutz | Standbilder oder Trailer der Filme

Ein uns sehr wichtiges Anliegen ist der Schutz der Mitwirkenden und ihres Beitrags zu unseren Werken vor einer unkontrollierten Veröffentlichung.

Leider ist das Internet ein Medium, in dem die (negativen) Folgen einer Veröffentlichung nicht absehbar sind. Einige Protagonisten haben ihr Einverständnis zur Veröffentlichung ihres Beiträgs ausschließlich für bestimmte Medien (z.B. als Vertrieb auf Datenträgern, die private Nutzung oder die nicht kommerzielle Vorführung etc.) gegeben. Leider erfahren immer wieder Menschen, die z.B. sich mit einer Erkrankung leben müssen, berufliche oder soziale Nachteile. Um nicht stigmatisiert zu werden, trauen sich viele Menschen daher nicht, in der Öffentlichkeit darüber zu sprechen. Die Protagonisten unserer Filme haben diesen Mut und wollen einen Beitrag dazu leisten, dass Vorurteile abgebaut werden oder gar nicht erst entstehen. Wir danken allen Protagonisten, die - um diese Problematik wissend - sich bereit erklärten, an unseren Filmen mitzuwirken. Um sie dennoch vor Nachteilen zu schützen, finden Sie auf dieser Webseite nicht für sämtliche vorgestellten Filme Trailer und manche Protagonisten sind anonymisiert. Die Filme weisen diese Unkenntlichmachung natürlich nicht auf.

Wir bitten im Sinne des Persönlichkeitsschutzes der Mitwirkenden um Verständnis.

WERKE (eine Auswahl)